Ein neuer Spielplatz für die Kita Schäferweg

Ein neuer Spielplatz für die Kita Schäferweg

Schaukeln, rutschen, klettern und buddeln – Kinder lieben es, draußen zu spielen und sich auf einem schönen Spielplatz richtig auszutoben. Klar, dass zu einer guten Kita auch ein Spielplatz gehört. In der Kita Schäferweg in Ahrensburg wurde kürzlich der Spielplatz umgestaltet und ich durfte bei der feierlichen Eröffnung dabei sein. Eine große Ehre und Freude für mich, schließlich bin ich als Kind selbst in dieser Kita gewesen. Doch dazu an anderer Stelle mehr. Jetzt erst einmal zu dem neuen Spielplatz. Kommt einfach mit!

Relikte aus dem Gründungsjahr und ein Herzenswunsch

Bevor die neue Anlage gebaut werden konnte, musste die von der Stadt Ahrensburg beauftragte Baufirma zunächst ein altes Planschbecken von 1972, dem Gründungsjahr der Kita abtragen und das Baumaterial entsorgen. „Ein ganz schöner Kraftakt,“ wie mir Ramona Huppenthal, die Leiterin der Kita, lachend erzählt, „damals hat man offensichtlich gern viel Beton verbaut.“

Während die Arbeiter also das Planschbecken entsorgten, hatten sich die Mitarbeiter der Kita – und vor allem die Kinder selbst – natürlich längst viele, viele Gedanken zur neuen Anlage gemacht. Zu den größten Wünschen gehörten eine Wassermatschbahn und ein befestigter Rundweg für coole Touren mit dem Dreirad.

Neuer Spielplatz für die Kita Schäferweg: Der große Tag ist da

Am Tag der Eröffnung, Ende August, regnet es morgens noch wie aus Eimern, ich rufe in der Kita an, um mich zu vergewissern, dass die Eröffnung auch wirklich wie geplant stattfindet. Was für eine Frage! Schließlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung … Als ich die Kita betrete, liegt die Vorfreude schon in der Luft. Der Spielplatz liegt im Hof des Gebäudes, an allen Fenstern der sieben Gruppen stehen schon aufgeregte Kinder und warten darauf, den neuen Spielplatz testen zu dürfen.

Doch vorher darf ich einmal schnell mit meiner Kamera rausflitzen und alles fotografieren. Der neue Rundweg ist noch mit einem Flatterband abgesperrt, überall wehen Luftballons im Wind und vor der neuen Wassermatschbahn liegt ein großer Sack mit neuem Spielzeug.

Die Dreiräder stehen bereit für die Eröffnungsfahrt – Foto: Nicole Stroschein
Die Dreiräder stehen bereit für die Eröffnungsfahrt – Foto: Nicole Stroschein
Die Matschbahn ist bereit – Foto: Nicole Stroschein
Die Matschbahn ist bereit – Foto: Nicole Stroschein

Endlich geht es los

Das Beste aber ist: Pünktlich zum großen Termin hört es auf zu regnen. Der Himmel klart langsam auf als die Kinder sich aufgeregt in Reihen aufstellen, um endlich ihren neuen Spielplatz auf Herz und Nieren zu testen. Endlich schneidet Kita-Leiterin Ramona Huppenthal die symbolische Absperrung aus rot-weißem Flatterband durch und los geht’s. Die ersten drehen ihre Runden auf den coolen Dreirädern, andere pumpen Wasser und testen die Matschbahn mit all ihren tollen Details, wieder andere schaukeln, klettern und laufen fröhlich über die Anlage.

Freie Fahrt – Foto: Nicole Stroschein
Freie Fahrt – Foto: Nicole Stroschein

Die Mitarbeiterinnen der Kita haben noch ein kleines Dankeschön für Ramona Huppenthal, die sich sehr für die neue Spiellandschaft eingesetzt hat. Außerdem sind ein paar Eltern dabei und feiern mit. Denn auch von ihnen haben einige mit angefasst, als plötzlich doch mehr Sand benötigt wurde, um den Rundweg zu befestigen. Ein Vater stellte sogar einen Radlader zur Verfügung. Klar, dass jetzt alle gemeinsam glücklich und begeistert über die neue Anlage sind.

Nun aber genug der warmen Worte, ich habe natürlich noch ein paar Bilder vom Spielplatz und ganz bald werde ich auch ein bisschen mehr über die Kita im Allgemeinen erzählen. Doch nun erst einmal die versprochenen Impressionen und einen sonnigen Tag!

Matschen vom Feinsten – Foto: Nicole Stroschein
Wasser marsch – Foto: Nicole Stroschein
Kletterpark – Foto: Nicole Stroschein
Kletterpark – Foto: Nicole Stroschein
Rutschen ist super – Foto: Nicole Stroschein
Rutschen ist super – Foto: Nicole Stroschein
Matschen vom Feinsten – Foto: Nicole Stroschein
Matschen vom Feinsten – Foto: Nicole Stroschein
Schaukeln kann man auch im Stehen – Foto: Nicole Stroschein
Schaukeln kann man auch im Stehen – Foto: Nicole Stroschein
Teile diesen Beitrag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.