So schön ist Eckernförde! – Ausflugstipp für Schleswig-Holstein

So schön ist Eckernförde! – Ausflugstipp für Schleswig-Holstein

Warst du schon mal in Eckernförde? Wenn nicht, solltest du das unbedingt nachholen. Ich habe die Stadt an der Ostsee in den letzten Monaten mehrfach besucht und bin inzwischen ziemlich sicher: Eckernförde ist mein absoluter Lieblingsort entlang der schleswig-holsteinischen Ostsee-Küste. Glaubst du nicht? Dann komm einfach mal mit!

Eckernförde – Alles, was das Herz begehrt

Die Schleswig-Holstein-Flagge am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Die Schleswig-Holstein-Flagge

Wenn du, wie ich, in Schleswig-Holstein aufgewachsen bist, gehören Ausflüge ans Meer natürlich dazu. Von Ahrensburg aus ist man schnell an der Ostsee, etwas länger dauert es bis zur Nordsee. Bis vor kurzem war allerdings die Lübecker Bucht das Ziel der Wahl. Der Weg ist einfach unschlagbar kurz. Alles, was nördlich von Kiel liegt, erschien uns früher weit weg. Inzwischen sieht das anders aus. Die Küstenorte von Travemünde bis Fehmarn hoch sind ziemlich gut besucht – oder auch häufig hoffnungslos überfüllt. Da lohnt es sich, ein bisschen weiter zu fahren und neues zu entdecken. Nach Eckernförde sind es von Ahrensburg aus ca. 1,5 Stunden mit dem Auto. Keine weite Reise eigentlich und sie lohnt sich. Denn hier gibt es tatsächlich alles, was das Urlauber-Herz begehrt. Das bedeutet:

  • Einen schönen Strand mit sportlichen Aktivitäten, Strandkörben und einem extra Bereich für Hunde
  • Eine historisch Altstadt mit vielen, schönen Gebäuden und entzückenden Gassen
  • Eine Innenstadt mit vielen interessanten Geschäften, wo Einkaufen, Bummeln und Shopping wirklich Spaß bringen
  • Restaurants und Imbisse aller Art
  • Den wunderschön angelegten Kurpark mit viel grün, Veranstaltungen und Kultur
  • Minigolf
  • Ein Meerwasser-Wellenbad
  • Eine Strandkapelle
  • Schlafstrandkörbe

Dabei ist all das gut durchdacht und sehr besucherfreundlich gestaltet. Es ist zwar – wie überall in Deutschland – im Sommer 2021 gut besucht, aber nicht so überlaufen wie viele andere Ecken. Aber schauen wir uns die einzelnen Ecken doch mal jede für sich an.

Die Strände von Eckernförde

Am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Am Strand

Insgesamt gibt es in Eckernförde 4 km Strand, der Sand ist fein und weich. Der Strand unterteilt sich in vier Abschnitte:

  • Hauptstrand
  • Hundestrand
  • Südstrand
  • Borbyer Strand

Es gibt vier Spielplätze und Aktivitäten für jeden Geschmack. Von Beach-Volleyball, -Basketball, -Fußball über Tretboot-Fahren, SUP, Surfen, Kanu und natürlich Schwimmen. Du kannst dir einen Strandkorb mieten, das funktioniert super-praktisch über die Beachbuddy-App. Und – was ich besonders cool finde: Du musst keine Kurtaxe für einen Tagesbesuch am Strand in Eckernförde bezahlen.

Land in Sicht – Die Strandbar in Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Strandbar

Natürlich gibt es auch am Strand eine Reihe von Möglichkeiten, Hunger und Durst zu stillen. Die relativ neu eröffnete Strandbar „Land in Sicht“ bietet leckere Getränke, Pommes, Flammkuchen und einiges mehr. Du sitzt gemütlich im Sand oder an Tischen und hast den besten Blick auf das Treiben am Strand und im Wasser. Ebenfalls empfehlenswert ist die Frittenbox, nahe des Mini-Golf-Platzes, ein Besuch hier ist für meine Familie gesetzt. Aber es gibt noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten, dich gut zu verpflegen. Vor allem auch im Hafen, also auf dorthin!

Der Hafen von Eckernförde

Am Hafen ist immer etwas los. Die Möwen kreischen und lauern auf einen Snack vom Fischerboot. Sie haben aber auch keine Scheu, sich ein Eis oder Pommes aus der Hand von unaufmerksamen Menschen zu schnappen. Also pass lieber gut auf dein Essen auf. Es gibt eine Reihe von Fischbuden, Restaurants, Cafés und natürlich Schiffe aller Art. Wenn du in Eckernförde bist, schau unbedingt im Hafen vorbei. Hier ist immer etwas los.

Siegfried-Werft im Hafen von Eckernförde
Die Siegfried-Werft im Hafen

Innenstadt und Altstadt

Egal ob vom Hafen oder vom Strand aus – es sind nur ein paar Schritte und schon bist du im Zentrum und der Altstadt Eckernfördes. Hier gibt es charmante Gassen und Häuschen und natürlich viele Geschäfte aller Art, die sich entlang der Fußgängerzone aneinanderreihen. Darunter Filialen großer Ketten, aber vor allem auch viele kleine Boutiquen, in denen du gemütlich stöbern kannst. Wenn wir in Eckernförde sind, findet eine*r von uns eigentlich immer ein schönes, neues Teil. Sei es Kleidung, Deko oder auch etwas zum Naschen. In der Innenstadt, rund um die Kieler Straße und die Kirche von Eckernförde gibt es aber auch Marktstände mit Obst, Blumen und allem, was du sonst noch so brauchst. Darüber hinaus natürlich auch Supermärkte und Restaurants für jeden Geschmack.

In der Altstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
In der Altstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt

Das soweit zu einem ersten Eindruck aus Eckernförde. Ich kann dir wirklich nur empfehlen, der Stadt an der Ostsee mal einen Besuch abzustatten und dich selbst davon zu überzeugen, wie charmant Eckernförde ist. Bis dahin hab ich noch ein paar Fotos für dich. Wir sehen uns – in Ahrensburg oder eben Eckernförde!

Schlafstrandkorb am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
In diesem Strandkorb kannst du übernachten
Das Meerwasserschwimmbad von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Das Meerwasser-Wellenbad
In der Altstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
In der Altstadt
Reetdachhaus in Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Schönes soweit das Auge reicht
Der Kurpark in Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Bücher-Tausch im Kurpark
Der Kurpark in Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Der Kurpark
Blumenpracht im Kurpark von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Alles blüht
Skulpturen-Kunst im Kurpark von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Sie hat ihm den Kopf verdreht
Die Innenstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Am Kirchplatz
Die Innenstadt am Kirchplatz von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Kirche und Kirchplatz
Leckeres in Strandnähe – Frittenbox und Jolly's in Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Leckeres in Strandnähe – Frittenbox und Jolly’s
In der Altstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
In der Altstadt
In der Altstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Historische Gebäude gibt es überall in Eckernförde
In der Altstadt von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
In der Fußgängerzone
Infotafel am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Infotafel am Strand
Land in Sicht – Die Strandbar in Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Land in Sicht – Die Strandbar
Wegweiser am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Von Eckernförde in die Welt
Die Strandkapelle von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Die Strandkapelle
Tretbootverleih am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Tretboote, Kanus, SUP’s
Spielplatz am Strand von Eckernförde – Foto: Nicole Schmidt
Strand-Spielplatz

 

 

Teile diesen Beitrag


8 thoughts on “So schön ist Eckernförde! – Ausflugstipp für Schleswig-Holstein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.