Hund, Katze, Kobra – Kinderyoga mit Yokimo

Hund, Katze, Kobra – Kinderyoga mit Yokimo

Werbung. Yoga ist gut für Körper und Seele, es stärkt die Muskeln, entspannt und sorgt so für mehr Wohlbefinden und Ausgeglichenheit. Das ist bei kleinen Menschen genauso wie bei großen. Und deshalb gibt es immer häufiger Yoga für Kinder, auch in Ahrensburg. Wie das genau abläuft, erzählt uns heute Ulrike (37). Sie ist Kinderyogalehrerin, Entspannungstrainerin für Kinder, Kursleiterin für kreativen Kindertanz und die Inhaberin von Yokimo – Kinderyoga.

Kinderyoga mit Yokimo – Das Interview

Das erste Mal wurde ich auf Ulrike mit ihr Angebot bei Instagram aufmerksam. Dabei hätten wir uns theoretisch auch schon vorher über den Weg laufen können. Unter anderem gibt sie nämlich Kurse in meinem Sportverein, dem SSC Hagen Ahrensburg. Also verabredeten wir uns dort für ein kleines Interview und vor allem eine Kinder-Yoga-Einheit, bei der ich zuschauen durfte! Aber lest und seht einfach selbst, was Ulrike mir erzählt und gezeigt hat.

Kinderyoga mit Yokimo in Ahrensburg
Rücken an Rücken den anderen spüren beim Kinderyoga – Foto: Nicole Stroschein

Wie bist du auf die Idee gekommen, Yoga- und Tanz-Kurse für Kinder anzubieten?

Durch meine eigenen beiden Kinder bin ich vor vier Jahren durch Zufall zum Kindertanzen gekommen. Die damalige Übungsleiterin beim SSC Hagen wollte aufhören und suchte einen Nachfolger. Da meine große Tochter dort tanzen ging, habe ich spontan den Tanzkurs übernommen. Und ab da hat mich das Thema ,Bewegung für und mit Kindern‘ nicht mehr losgelassen. Ich habe Weiterbildungen absolviert und dann Ende 2018 die Faszination und die Freude am Kinderyoga für mich entdeckt.

Ulrike von Yokimo Kinderyoga – Foto: Nicole Stroschein
Ulrike von Yokimo Kinderyoga – Foto: Nicole Stroschein

Wo bietest du deine Kurse an und welche gibt es im Einzelnen?

Meine Kurse finden beim SSC Hagen in Ahrensurg und auch in der Entwicklungs-Werkstatt in Siek statt. Dazu gebe ich auch Kurse in Kindergärten in Ahrensburg. Ich biete Eltern-Kind-Tanzen von 1-3 Jahren, Kindertanzen von 3-7 Jahren ohne Eltern-Begleitung, Kinderyoga von 6-10 Jahren und Familienyoga an.

Wie unterscheidet sich Yoga für Kinder von dem für Erwachsene?

Yoga für Kinder ist sehr spielerisch und mit viel Fantasie aufgebaut. Die Kinder werden durch bunte Geschichten motiviert, Yoga-Haltungen, Atemübungen und Entspannungstechniken umzusetzen. Wichtig ist mir, dass es kein Falsch gibt – jedes Kind macht so mit, wie es kann … Damit fördern wir nicht nur das Gefühl für den eigenen Körper, sonder auch das Selbstbewusstsein.

Yokimo Yoga in Ahrensburg
Kinderyoga mit Yokimo – Foto: Nicole Stroschein

Wie kann ich mir deine Eltern-und-Kind-Tanzkurse vorstellen?

Die Kurse starten, wenn die Kids 12 Monate sind. Gemeinsam mit einem Eltern- oder Großelternteil erleben wir bunte Stunden zu verschiedenen Themen. Dabei baue ich kleine Instrumente, Fingerspiele und Reime ein. Natürlich wird viel getanzt – entweder auf dem Arm der Mama. Wenn die Kinder laufen können, dann auch Schritt für Schritt auf den eigenen Beinen.

Durch Kontakt-Beschränkungen durch Covid 19, hast du auch angefangen, Online-Yoga für Kinder anzubieten, wie funktioniert das genau?

Die aktuellen Entwicklungen haben mich als Frisch-Selbständige vor große Herausforderungen gestellt. Und da wir Kinderyoga so mögen und auch anderen die Chance geben wollte, sich in der Quarantäne zu bewegen, hatten wir die Idee zu ,Yoga im Kinderzimmer‘. Dies funktioniert einfach über den Computer, Tablet oder das Handy. Bei Interesse gibt es einen Link von mir zugeschickt und schon kann es losgehen. Dieses Angebot läuft nun seit fast 10 Wochen. Da nun langsam bei vielen der Alltag einkehrt, beenden wir nun das Angebot und schauen, ob wir ab Juni Kinderyoga online am Nachmittag oder Abend anbieten können.

Du hast selbst zwei Töchter, Hannah und Mathilda, mögen sie Yoga?

Meine beiden Mädels mögen Yoga von Anfang an und helfen mir gern bei der Erarbeitung meiner Stundeninhalte. Und sind die meiste Zeit auch mit Begeisterung dabei. Natürlich gibt es auch Tage, da haben sie keine Lust, aber das kennen wir ja alle…

yokimo Kinderyoga
Ulrike mit ihren Töchtern – Foto: Nicole Stroschein

Früher hast du im Bereich Marketing und PR gearbeitet. Wie unterscheidet sich dein Alltag heute von dem damals?

Ich habe immer sehr gern in meinem alten Beruf gearbeitet und kann das Wissen aus der Zeit immer noch gut nutzen. Allerdings habe ich mir mit Yokimo einen Herzenswunsch erfüllt – ich arbeite selbstbestimmt und tue, was ich liebe. Mit Kindern zu ,arbeiten‘ fühlt sich für mich richtig an. Und ich liebe es zu beobachten, wie sie vom Yoga und Kindertanzen profitieren und sich immer weiterentwickeln.

Yokimo Kinderyoga Ahrensburg
Yokimo steht für Yoga, Kinder und Motion – Foto: Nicole Stroschein

Du kommst ursprünglich aus Göttingen. Seit wann lebst du in Ahrensburg?

Ich lebe seit knapp zehn Jahren in Ahrensburg. Damals war es die Entscheidung eine Familie zu gründen, die uns nach Ahrensburg gebracht hat. Wir lebten in Hamburg und wollten die Nähe zur Großstadt nicht verlieren. Daher ist Ahrensburg für uns die beste Wahl. Wir fühlen uns hier rundum wohl.

Was magst du an Ahrensburg?

Ich mag die Vielfalt dieser Stadt und die vielen Möglichkeiten, die sie bietet. Hier habe ich mich immer gut aufgenommen gefühlt. Es fehlt uns wirklich an nichts und durch die U-Bahn Anbindung fühlen wir uns noch wie Großstädter. Wobei – seit wir hierhergezogen sind, zieht es mich eigentlich nur noch selten nach Hamburg.

Hast du einen Lieblingsort in der Stadt?

Aufgrund der Nähe zu unserem Haus liebe ich das Tunneltal mit seiner wunderbaren Holzbrücke – aber auch das Schloss mit dem Park darum ist ein toller Ort zum Verweilen.

Tipps & Infos:

Du möchtest weitere Informationen zu Ulrike und ihrem Angebot: Dann besuche sie auf der Yokimo-Homepage, bei Facebook oder Instagram. Kleiner Tipp: Im Rahmen des Ahrensburger Ferientrubels wird Ulrike drei Kinderyoga-Workshops anbieten. Eine tolle Gelegenheit, einfach mal in die Welt des Yoga reinzuschnuppern. Nähere Infos dazu folgen zeitnah auf ihrer Homepage und beim Ferientrubel-Angebot der Stadt Ahrensburg.

Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Der herabschauende Hund ergibt ein schönes Dach – Foto: Nicole Stroschein
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Balance finden und halten – Foto: Nicole Stroschein
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Töne kannst du auch fühlen – Foto: Nicole Stroschein
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg beim SSC Hagen – Foto: Nicole Stroschein
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Ulrike und Hannah beim Yoga – Foto: Nicole Stroschein
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Ulrike und Mathilda – Foto: Nicole Stroschein
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg
Kinderyoga Yokimo Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Teile diesen Beitrag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.