Stadtspaziergang mit Mia (13)

Stadtspaziergang mit Mia (13)

Stadtspaziergang mit Mia. Hamburgs schöne Nachbarin – so wurde Ahrensburg einmal von cleveren Werbern genannt. Fragt man die Ahrensburger selbst, gehen die Meinungen stark auseinander. Während die Einen das Städtchen lieben und auch durchaus schön finden, schimpfen andere ständig über irgendetwas, das sie nicht an Ahrensburg mögen: Das Rathaus, den Muschelläufer oder die vielen Apotheken. Wir möchten an dieser Stelle die unterschiedlichsten Menschen und Meinungen zu Wort kommen lassen. Zum Auftakt gibt es einen Stadtspaziergang mit Mia. Mia ist 13 und wohnt sehr ländlich, kann Ahrensburg aber recht unkompliziert mit dem Bus erreichen. Lest hier, was sie über die Stadt denkt 🙂

Eis essen und Klavierunterricht

Blick auf das Ahrensburger Rathaus – Foto: Mia
Blick auf das Ahrensburger Rathaus – Foto: Mia

„Ich wohne nicht weit von Ahrensburg in einem kleinen Dorf. Schon als ich klein war, sind wir oft nach Ahrensburg gefahren. Meine Lieblingserinnerung daran ist, wenn wir beim Eispavillon in der Hagener Allee Eis gegessen haben. Direkt gefolgt vom Besuch der Spielzeugabteilung bei Nessler. Außerdem habe ich seit etwa 9 Jahren Klavierunterricht in Ahrensburg.

Ahrensburg ist die einzige Stadt, die ich von zu Hause aus ganz unproblematisch erreichen kann, weil einmal in der Stunde ein Bus dorthin fährt. Bis heute liebe ich das Eis in Ahrensburg, Wenn ich zwei Kugeln esse, entscheide ich mich für eine Sorte, die sich bewährt hat, wie Schokolade oder Cookies, und dazu probiere ich regelmäßig etwas neues.

Das Schloss

Enten auf dem gefrorenen Ahrensburger Schlossteich – Foto: Mia
Enten auf dem gefrorenen Ahrensburger Schlossteich –
Foto: Mia

Natürlich mag ich das Schloss, wann immer ich daran vorbei komme, freue ich mich, es zu sehen. Auch die historischen Gebäude in Schlossnähe, wie z. B. die alte Mühle oder die Schlosskirche mit den Gottesbuden, gefallen mir sehr gut.

Ahrensburger Schloss – Foto: Mia
Schloss Ahrensburg – Foto: Mia

Ahrensburg – Das könnte besser laufen

Wenn ich neue Schulhefte oder ähnliches brauche, fahre ich dafür gern nach Ahrensburg, außerdem leihen wir regelmäßig Bücher in der Stadtbücherei in Ahrensburg aus. Zum Klamotten kaufen fahre ich lieber direkt nach Hamburg.

Obwohl ich Ahrensburg schon viele Jahre kenne, finde ich es manchmal ein bisschen unübersichtlich und es kommt immer mal wieder vor, dass ich mich fast verlaufe. Zum Glück ist die Stadt ja klein, sodass ich am Ende den Weg natürlich doch immer finde.

Das Rathaus gefällt mir nicht besonders gut, außerdem mag ich es überhaupt nicht, dass es in der Fußgängerunterführung am Bahnhof so unangenehm riecht. Am schlimmsten ist es auf der Seite, auf der die Busse abfahren. Toll fände ich, wenn es in Ahrensburg ein Kino gäbe. Außerdem würde ich mir coolere Klamotten-Läden wünschen.“

Restaurant Villa Romana in Ahrensburg – Foto: Mia
Restaurant Villa Romana in Ahrensburg –
Foto: Mia

Deine Meinung ist gefragt

Das also zu Mias Meinung über Ahrensburg. Die Fotos hat sie bei einem kleinen Spaziergang durch die Stadt gemacht und sämtliche Motive frei gewählt. Du möchtest auch auf dem Blog erzählen, wie dir Ahrensburg gefällt? Schreib mir gern eine Mail, ich freue mich darauf!

Vielleicht interessieren dich aber auch die Erinnerungen von Gastautor Manfred. Er lebte schon in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts in Ahrensburg und hat so einiges erlebt. Aber hier erst einmal noch ein paar Impressionen von Mia. Ich wünsche dir einen schönen Tag!

Ahrensburger Schlosskirche – Foto: Mia
Ahrensburger Schlosskirche – Foto: Mia
Blick auf den Tunnel in Ahrensburg – Foto: Mia
Blick auf den Tunnel in Ahrensburg – Foto: Mia
Schlossteich und Brücke, Ahrensburg – Foto: Mia
Schlossteich und Brücke, Ahrensburg – Foto: Mia
Eiszapfen an der alten Mühle – Foto: Mia
Eiszapfen an der alten Mühle – Foto: Mia
Hagener Allee, Ahrensburg – Foto: Mia
Die Hagener Allee in Ahrensburg – Foto: Mia
Löwe vor dem Ahrensburger Schloss – Foto: Mia
Löwe vor dem Ahrensburger Schloss – Foto: Mia
Teile diesen Beitrag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.