Zuhause im Norden

Der Auewanderweg

Der Auewanderweg

Meistens wählen wir dort, wo wir leben, den direkten Weg ans Ziel. Sei es, wenn wir einkaufen gehen, zum Sport fahren oder Freunde besuchen. So kommt es, dass wir auch nach vielen Jahren in einem Ort noch lange nicht alle Pfade und Eckchen kennen. Ich bin da keine Ausnahme. Manchmal allerdings, vor allem, wenn ich Besuch habe, gehe ich auch in Ahrensburg einfach mal dort spazieren, wo ich sonst nicht unbedingt hinkomme. Den Auewanderweg, bzw. Teile davon, kenne ich zwar schon seit vielen Jahren, aber in der Form, wie ich ihn heute mit euch beschreiten möchte, habe ich ihn erst vor kurzem zum ersten Mal bewandert.

Startpunkt Aalfang

An der Stelle, wo die Sieker Landstraße, Vierbergen, die Managener Allee und die Straße am Aalfang aufeinandertreffen, ist es nicht besonders idyllisch. Über die Kreuzung führt der Ostring, oft herrscht viel Verkehr. Hält man allerdings an und geht die wenigen Stufen zum Aalfang-Teich hinunter, ist der Blick über das Gewässer, das unter der Schnellstraße liegt, wunderschön. Die Äste der Bäume hängen tief runter bis zum Wasser, auf einem schwimmenden Nest hat es sich eine Ente gemütlich gemacht.

Am Aalfang Ahrensburg
Am Aalfang
Am Aalfang Ahrensburg
Am Aalfang

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite beginnt dann der Auewanderweg. Das Flüsschen, das neben dem Weg verläuft, heißt hier allerdings noch nicht Aue, sondern Hopfenbach, nach einigen hundert Metern wird es dann zur Hunne und erst nach dem Ahrensburger Schlossteich heißt es dann Aue. Soweit laufen wir allerdings gar nicht.

Unberührte Natur zwischen Schnellstraße und Villenviertel

Rechts des Weges verläuft fast die ganze Strecke der vielbefahrene Ostring, doch die meiste Zeit ist davon wenig zu sehen. Nur ein kurzes Stück sieht und hört man die Autos sehr deutlich. Ansonsten gibt es vor allem Wiesen, die teilweise in recht sumpfiges Gelände übergehen, hin- und wieder sieht man die Rückseite der parkähnlichen Grundstücke rund um die Parkallee und ihre Stichstraßen.

Zerbrochener Stein am Auewanderweg – Foto: Nicole Stroschein
Zerbrochener Stein am Auewanderweg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Auewanderweg – Foto: Nicole Stroschein

Die Schlosskirche

Vorbei am Tennis-Club gelangen wir unter einer Unterführung hindurch am Kriegerdenkmal und der Rückseite der Schlosskirche. Ihr werde ich auf jeden Fall noch einen eigenen Beitrag widmen. Sie ist wirklich sehenswert. Diesmal lichte ich nur ihre Rückseite ab und wir wählen den Pfad, der über eine kleine Wiese zum Schloss führt.

Die Rückseite der Schlosskirche in Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Die Rückseite der Schlosskirche in Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Die Rückseite der Schlosskirche in Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Ein Insekten-Hotel in Ahrensburg

Bevor wir dort ankommen, fallen uns allerdings eine Schautafel und ein interessanter Kasten ins Auge. Ein Insekten-Hotel, das die Initiative bienenfreundliches Ahrensburg hier 2016 in Zusammenarbeit mit dem NABU und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Michael Sarach errichtet hat. Ein tolles Projekt, das helfen soll, dem weltweiten Bienensterben entgegenzuwirken. Ausführliche Infos dazu gibt es auf der Homepage des Bienenlehrgartens Ahrensburg.

Modellprojekt Wildblumenwiesen in Ahrensburg
Modellprojekt Wildblumenwiesen in Ahrensburg
Modellprojekt Wildblumenwiesen in Ahrensburg
Modellprojekt Wildblumenwiesen in Ahrensburg

Immer wieder schön: Schloss Ahrensburg

Schließlich sind wir am Schloss angekommen. Und ich muss sagen: Egal, wie oft ich es schon gesehen habe, egal, wann ich hier langkomme – es ist immer ein schöner Moment, das hübsche, weiße Gebäude mit den vier Türmen, umgeben vom Schlossgraben zu sehen. Egal, ob die Sonne scheint oder nicht. Egal, ob der Park im Sommer in sattem Grün leuchtet oder in einem der schönsten norddeutschen November-Grautöne 😉

Schloss Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Schloss Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Schloss Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Schloss Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Natürlich widme ich auch dem Schloss noch einen eigenen Beitrag, vermutlich sogar mehrere. Aber heute lassen wir es einfach mal rechts liegen, nehmen den direkten Weg zurück durch die Stadt und gönnen uns noch einen Zwischenstop und ein Bier in einer Kneipe. Es war ein wunderbarer Spaziergang und der nächste folgt ganz sicher bald.

Auewanderweg Ahrensburg
Die Strecke vom Aalfang bis zum Schloss (rote Linie)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.