Hej Ahrensburg: Besuch aus Schweden an der Selma-Lagerlöf-Schule

Hej Ahrensburg: Besuch aus Schweden an der Selma-Lagerlöf-Schule

Hej, hi und hallo – an der Selma-Lagerlöf-Schule war in der Woche vom 20. – 24. November ein bunter Mix aus drei Sprachen zu hören. Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs hatten Besuch aus Schweden, genauer gesagt aus der Stadt Täby, einem Vorort von Stockholm. Im Gegenzug werden die Ahrensburger:innen im März nach Täby reisen.

Internationale Begegnungen und der Blick über den Tellerrand

Organisator des Austauschs ist Erik Balschun, der Lehrer für Geschichte und Deutsch ist Halbschwede und hat aufgrund dessen natürlich ein besonderes Verhältnis zu dem skandinavischen Land. Einen Austausch mit einer schwedischen Schule zu organisieren, war sozusagen sein Antrittswunsch, als er im Jahr 2020 begann, an der Selma-Lagerlöf-Schule, kurz SLG, zu unterrichten.

Als im vergangenen Jahr eine schwedische Austauschschülerin ein Jahr an der SLG verbrachte, entstand schließlich der Kontakt zum Gymnasium in Täby und Balschun konnte den ersten Austausch organisieren.

Erik Balschun: „Mir ist es wichtig – gerade in der heutigen Zeit – Schülerinnen und Schülern interkulturelle Begegnungen zu ermöglichen. Ich biete zudem einen Wahlpflichtkurs an, in dem wir das Thema internationale Begegnungen behandeln. Unserem Schulleiter, Herr Hack, ist dies auch wichtig. Herr Hack möchte, dass unsere Schülerinnen und Schüler über den berühmten Tellerrand hinausschauen, neue Bildungssysteme und Kulturen kennenlernen und unterstützt dieses Ansinnen sehr.“

Die Selma-Lagerlöf-Schule, kurz SLG – Foto: Nicole Theinert
Die Selma-Lagerlöf-Schule, kurz SLG – Foto: Nicole Theinert

Besuch im Schloss Ahrensburg

Auf dem Programm der Ahrensburg-Woche stehen Ausflüge nach Hamburg und Lübeck. Dort geht es ins Hanse-Museum, ein Besuch im Schloss Ahrensburg gehört ebenso dazu wie gemeinsames Kino- und Pizza-Essen.

Ich treffe die Schülerinnen und Schüler aus Schweden und Ahrensburg bei ihrem Besuch im Schloss und darf etwa 20 von ihnen etwas über die Räumlichkeiten und die Geschichte des Schlosses erzählen. Nach dem Ende der offiziellen Führung kommen wir ins Gespräch und so entsteht die Idee, auch auf dem Blog über den Austausch zu berichten.

Schüler:innen aus Schweden und von der SLG im Schloss Ahrensburg – Foto: Nicole Theinert
Schüler:innen aus Schweden und von der SLG im Schloss Ahrensburg – Foto: Nicole Theinert

Besuch aus Schweden: Einblick in das Familienleben

Die Schüler:innen aus Täby sind in den Familien ihrer Gastgeber:innen untergebracht. So lernen sie einander und das alltägliche Leben in Ahrensburg gut kennen.

Erik Balschun erzählt: „Die Schülerinnen und Schüler verstehen sich alle gut. Sie haben sich vorher bereits online kennengelernt und so war die Freude umso größer, einander live zu begegnen. Am Nachmittag und abends hat die Gruppe Zeit für freie Aktivitäten. Da waren sie beispielsweise gemeinsam Bowlen und wollen zusammen auf den Winterdom. Man hört einen guten Mix aus Deutsch und Englisch, sodass beide Seiten vom Sprachaustausch profitieren.“

Schüler:innen essen gemeinsam Pizza in der SLG Ahrensburg
Pizzaessen in der Schule – Foto: Erik Balschun

Unterschiede zwischen Ahrensburg und Schweden

Die Gäste aus Täby besuchen dort den 12. Jahrgang des Täby Enskilda Gymaniums. Ich bitte Tilde Jansen (17), mir etwas über ihre Eindrücke von Ahrensburg und dem Leben hier zu verraten.

Tilde erzählt: „Ich hatte vorher keine Ahnung, was mich erwartet und finde, Ahrensburg ist wirklich eine schöne Stadt, mit vielen schönen Straßen und Häusern. Ich finde, die Stadt wirkt größer als 35 000 Einwohner. Die Supermärkte sind definitiv größer als bei uns zu Hause.

Und die Menschen sind unglaublich freundlich und hilfsbereit. Meine Gastfamilie ist so aufmerksam und hat sogar schon ein paar Dinge besorgt, die mein Vater sich gewünscht hat. Manchmal fühle ich mich fast ein bisschen beschämt, von so viel Großzügigkeit! Die Schule und der Unterricht sind ein bisschen anders als bei uns, es wird noch sehr viel mit Papier gearbeitet. Bei uns läuft viel mehr digital“

Besuch im Schloss – Foto: Erik Balschun
Besuch im Schloss – Foto: Erik Balschun

Projekt Deutsch-Schwedische-Beziehungen

Die Schüler:innen aus Schweden nehmen natürlich auch am Unterricht der SLG teil. Erik Balschun: „Sie arbeiten gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern an einem Projekt zu Deutsch-Schwedischen-Beziehungen. Sie untersuchen historische Schwerpunkte, z.B. den Zweiten Weltkrieg und den Dreißigjährigen Krieg unter schwedischer und deutscher Perspektive.

Das Projekt wird in Schweden fortgeführt, dort verlagert sich der Schwerpunkt allerdings auf die Gegenwart und Zusammenarbeit. Wie arbeiten die beiden Länder zusammen? Was verbindet die beiden Länder? etc. Es soll eine festliche Präsentation vor Ort abgehalten werden. Daran wird unser Schulleiter Christian Hack ebenfalls teilnehmen und extra nach Täby anreisen.“

Austausch mit Zukunft

Erik Balschun und Brenda Peters organisieren den Austausch – Foto: Nicole Theinert
Erik Balschun und Brenda Peters organisieren den Austausch – Foto: Nicole Theinert

Der Austausch soll auch in den nächsten Jahren fortgeführt werden, das Interesse daran ist groß. Erik Balschun: „Wir hatten mehr Bewerbungen für den Austausch als Plätze. Das zeigt, dass junge Leute weiterhin an internationalen Begegnungen interessiert sind und Lust haben, neue Kulturen zu entdecken.

Einige Teilnehmer vom letzten Jahr haben im Sommer ihre Austauschschülerinnen und -schüler privat in Schweden besucht. Das ist das, was wir wollen. Ein toller Moment ist es auch, wenn sie sich das erste Mal live sehen. Da bekomme ich auch immer ein bisschen Gänsehaut.“

Was für ein schönes Projekt! Und wie schön, wenn Lehrer:innen sich für solche Austauschprojekte einsetzen! Vielleicht bekommen wir ja auch ein paar Infos, wenn die Schüler:innen der SLG dann in Täby zu Besuch sind! Ich halte euch auf dem Laufenden!

Schülerinnen und Schüler aus Ahrensburg und Schweden in der Elbphilharmonie – Foto: Erik Balschun
In der Elbphilharmonie – Foto: Erik Balschun
Zeit für ein Selfie
Zeit für ein Selfie
Teile diesen Beitrag


1 thought on “Hej Ahrensburg: Besuch aus Schweden an der Selma-Lagerlöf-Schule”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert