Pflücken ausdrücklich erwünscht! Die Obstwiesen der Stadt

Pflücken ausdrücklich erwünscht! Die Obstwiesen der Stadt

Obstwiesen? In Ahrensburg? Öffentlich und mit der Erlaubnis zum Pflücken? Ja, genau, ihr habt richtig gelesen. Wer es geschickt anstellt, kann seinen Vitaminhaushalt – zumindest im Sommer – völlig kostenlos auf Einladung der Stadt decken. Wie und wo das genau möglich ist, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Alles voller Obstbäume

Obstwiese am Jungborn – Foto: Nicole Stroschein
Obstwiese am Jungborn – Foto: Nicole Stroschein

Ich selbst wusste bis heute auch nichts von den Obstwiesen der Stadt. Auf einem meiner Streifzüge – ich war unterwegs, um weitere Spielplätze zu sichten – entdeckte ich dann jede Menge Apfelbäume mit reifen Früchten. Ich konnte es kaum glauben, fotografierte das Ganze und schrieb flink eine Mail an die zuständigen Mitarbeiter für den Bereich Stadtplanung und Umwelt. Und die Antwort ließ nicht lang auf sich warten:

„Die Stadt Ahrensburg verfügt über insgesamt 6 Obstwiesen, wobei die Obstbäume im Neubaugebiet Erlenhof überwiegend noch nicht tragen. Die Obstbäume werden in unserem Auftrag fortlaufend durch einen Fachmann beschnitten. Durch die Stadt wurden überwiegend regionale, alte Sorten gepflanzt. Wir haben angedacht, Bestandspläne der einzelnen Obstwiesen mit Sortenverzeichnis zu erstellen. Vermutlich wird das aber erst im kommenden Jahr etwas werden. Es ist erwünscht, dass die Bürger das Obst pflücken. Natürlich soll bei der Ernte die nötige Rücksicht auf den Baum nicht fehlen. Das heißt, es soll so schonend geerntet werden, dass keine Äste abreißen oder Rinde beschädigt wird.“

Äpfel, Birnen, Walnüsse, Pflaumen, Kirschen

Äpfel als Geschenk der Stadt – Foto: Nicole Stroschein
Äpfel als Geschenk der Stadt – Foto: Nicole Stroschein

Jetzt mal ehrlich: Wer von euch wusste das? Ist das nicht eine großartige Sache? Und es sind nicht nur Äpfel, die jedermann kostenlos pflücken darf. Auf den Obstwiesen stehen auch Birnbäume, Walnuss-, Kirsch- und Pflaumenbäume. Insgesamt verteilen sich die Bäume wie folgt:

  • Schlossgärtnerei: 7 x Apfel, 9 x Birne, 3 x Kirsche, 3 x Pflaume
  • Jungborn: 17 x Apfel, 5 x Birne
  • Buchenweg: 53 x Apfel, 5 x Birne, 3 x Kirsche, 6 x Pflaume, 3 x Walnuss
  • Kirschplantage, nord: 8 x Apfel, 2 x Kirsche
  • Kirschplantage, süd: 37 x Apfel, 7 x Kirsche, 2 x Pflaume
  • Ahrensburger Redder: 21 x Apfel, 3 x Birne, 2 x Kirsche, 2 x Pflaume
  • Erlenhof: 18 x Apfel, 9 x Birne, 13 x Kirsche, 10 x Pflaume

Auf zu den Obstwiesen!

Leute, was soll ich sagen? Ich bin ganz aus dem Häuschen vor Begeisterung. Und deshalb höre ich jetzt auch auf zu schreiben. Ich muss los, mit meinem Körbchen, Obst pflücken. Hach, was mach ich nur damit? Kuchen backen? Einwecken? Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn ich richtig in Laune bin, bekommt ihr das Rezept für einen Kuchen, den ich der Stadt Ahrensburg widme. In diesem Sinne: Fruchtige Grüße und bis demnächst. Ach, hier noch der Lageplan, auf dem die Wiesen im Überblick zu sehen sind. Es sind die hellgelben Flächen. Nichts wie hin- da und mein heißer Dank an Herrn Schmidt von der Stadt Ahrensburg für die ebenso schnelle wie freundliche und kompetente Auskunft!

Nachtrag: Ich habe den Ahrensburger Apfelkuchen mit Äpfeln von der Wiese am Jungborn gebacken. Das Rezept findet ihr hier auf dem Blog.

Die Obstwiesen im Überblick – Copyright: Stadt Ahrensburg
Die Obstwiesen im Überblick – Mit freundlicher Erlaubnis der Stadt Ahrensburg
Teile diesen Beitrag


4 thoughts on “Pflücken ausdrücklich erwünscht! Die Obstwiesen der Stadt”

  • Ja, die Idee ist erstmal toll!
    …. aber ohne Leiter ist der Spaß schnell vorbei unddas Obst liegt im hohen Grass ( im schlechtesten Fall zwischen Hundekot) zwischen Wespen, Würmern und Ameisen… schön niedrig ausschneiden lassen von dem Gärtner!….oder irgendwelche Leitern anketten… vielleicht auch Strickleitern oder Sonstwas zum hochsteigen … oder spielt die Versicherung nicht mit….?…
    Gibt es vielleicht eine konstruktive Idee für das Problem?

    • Liebe Frau Krull,

      vielen Dank für die Anmerkung. Ich würde mal sagen, hier ist etwas Kreativität gefragt.
      Warum nicht mit ein paar Freunden zusammentun, eine leichte Leiter oder Pflückhilfen mitbringen?

      Abgesehen davon sind die Mitarbeiter der Stadt Ahrensburg sehr entgegenkommend und freundlich.
      Vielleicht wenden Sie sich mit ihrer konstruktiven Kritik direkt dorthin.

      Gibt es in Großhansdorf eigentlich auch Obstwiesen?

      Herzlichen Gruß und einen sonnigen Tag

      Nicole Stroschein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.