Liebeserklärung: 5 Gründe, warum ich Ahrensburg so mag

Liebeserklärung: 5 Gründe, warum ich Ahrensburg so mag

Ich habe einen Großteil meines Lebens in Ahrensburg verbracht. Das liegt natürlich zum Teil daran, dass ich hier aufgewachsen bin, also an meinen Eltern. Doch würde es mir nicht gefallen, hier zu leben, wäre ich ganz sicher längst weg. Was aber ist es genau, das mir an Ahrensburg gefällt? Ich habe mal 5 Punkte rausgesucht und eine kleine Liebeserklärung geschrieben.

Das viele Grün

Pferdekoppel in Ahrensfelde, Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Pferdekoppel in Ahrensfelde, Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Es ist fast egal, in welche Richtung ich fahre, ich bin immer schnell in einem Wald, an einem Feld und in der freien Natur. Doch auch in Ahrensburg selbst gibt es viel grün. Allein die schönen Alleen mit ihren alten Bäumen und natürlich der Schlosspark. Fast alle Verkehrsinseln blühen im Sommer bunt und ich finde immer schnell ein Eckchen, an dem ich einfach mal ein paar Minuten entspannen und ins Grüne schauen kann.

Verkehrsinsel am Ahrensburger Redder, Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Verkehrsinsel am Ahrensburger Redder, Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Die kurzen Wege

Darf ich vorstellen: ein Rad namens Lottchen – Foto: Nicole Stroschein
Darf ich vorstellen: ein Rad namens Lottchen – Foto: Nicole Stroschein

Ahrensburg ist mit seiner überschaubaren Größe unglaublich handlich. Ich kann fast alles mit dem Rad erledigen und brauche dabei von einem Ende der Stadt zum anderen nicht länger als 20 Minuten. Problematisch wird es höchstens zur Hauptverkehrszeit mit dem Auto. Aber das ist ein anderes Thema und letztlich der beste Grund, das Auto stehen zu lassen 😉

Und dann diese vielen, entzückenden Spazierwege mit den bezaubernden Namen. Mein Favorit ist aktuell der Liebespfad und ich werde in jedem Fall noch rausfinden, wer ihm diesen Namen gegeben hat und aus welchem Grund.

Liebespfad, Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Liebespfad, Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Die 1A-Infrastruktur und Verkehrsanbindung

U-Bahnhof Ahrensburg West – Foto: Nicole Stroschein
U-Bahnhof Ahrensburg West – Foto: Nicole Stroschein

Kindergärten, Schulen, Geschäfte, öffentlicher Nahverkehr – ich bekomme in Ahrensburg alles, was ich zum Leben brauche und das auf sehr angenehme Art. Klar, es gibt auch hier Menschen, die um einen Krippenplatz bangen oder in einer Ecke wohnen, wo der Bus nur alle Stunde mal vorbeikommt. Trotzdem ist die Versorgung hervorragend. Wie sehr ich z. B. die kurzen Wartezeiten im Rathaus liebe, wenn ich mich ummelde oder einen neuen Ausweis brauche. Jeder, der schon mal in Hamburg gelebt hat, weiß das sehr zu schätzen.

Rathaus Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein
Rathaus Ahrensburg – Foto: Nicole Stroschein

Das Schloss

Schloss Ahrensburg im Sonnenuntergang – Foto: Nicole Stroschein
Schloss Ahrensburg im Sonnenuntergang – Foto: Nicole Stroschein

Hach, ich liebe es einfach. Es ist so hübsch und charmant und ich bin jedes Mal entzückt, wenn ich daran vorbeifahre. Ja, ich wiederhole mich, aber es geht mir nun schon seit über 40 Jahren so. Da darf man sich ruhig mal wiederholen. Ich liebe es zu jeder Jahreszeit und kann mich deshalb schwer entscheiden, welche ich hier zeigen soll. Ach, ich nehme den Frühling und plane ganz bald mal einen eigenen Beitrag für das Schloss im Wandel der Jahreszeiten 🌸

Schloss Ahrensburg im Frühling – Foto: Nicole Stroschein
Schloss Ahrensburg im Frühling – Foto: Nicole Stroschein

Die Lage

Wie schon beschrieben, liegt Ahrensburg so, dass ich in kürzester Zeit in der Natur sein kann. Felder, Wiesen und Auen 😉, Wälder, grüne Wege. Dann aber, liegt es eben auch noch am Rande der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Richtig, ich meine dieses Hamburg. In weniger als 15 Minuten bringt mich die Bahn in die Hamburger Innenstadt.

Chilehaus, Hamburg – Foto: Nicole Stroschein
Chilehaus, Hamburg – Foto: Nicole Stroschein

DAS ist einer der Gründe dafür, warum ich so entspannt sagen kann: Ich liebe meine Kleinstadt. Denn ich kann gleichzeitig alle Vorteile einer der schönsten Großstädte ever in Anspruch nehmen. Hafenrundfahrt, exzessives Shopping, Elbphilharmonie … Noch Fragen?

Dachte ich mir. Nun aber gibt es eben auch noch die andere Richtung, fahre ich gen Norden, bin ich in 30 Minuten an der Ostsee und kann mich an den Strand packen. Leute, ich frage mich wirklich, warum es Menschen gibt, die NICHT in Ahrensburg wohnen wollen?

Ratz fatz an die Ostsee – Foto: Nicole Stroschein
Ratz fatz an die Ostsee, hier: Pelzerhaken – Foto: Nicole Stroschein

Aber ich quatsch ja keinem rein. Und letztlich wäre es dann auch nicht mehr so kuschelig hier. Eins würde mich aber noch interessieren: Was sind die Gründe, aus denen ihr gern in Ahrensburg lebt? Verratet ihr sie mir? Dann kann ich vielleicht demnächst noch eine Fortsetzung dieses Beitrages schreiben. Bis dahin: Lasst es euch gut gehen!

 

Teile diesen Beitrag


1 thought on “Liebeserklärung: 5 Gründe, warum ich Ahrensburg so mag”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.